• 09181 50939-0
  • info@raetzer-immobilien.de
Gesucht. Gefunden.

Die Besichtigung

Für einen erfolgreichen Hausverkauf präsentieren wir die Immobilie optimal – denn der erste Eindruck ist entscheidend bei Kaufinteressenten.

 

Gut zu wissen:

  • Optimal präsentierte Immobilien verkaufen sich deutlich besser.
  • Bleiben Sie als Eigentümer bei einer Besichtigung im Hintergrund und lassen Sie uns die Besichtigung führen.
  • RÄTZER IMMOBILIEN führt professionelle und überzeugende Verkaufsgespräche!
     

1. Vorbereitung

Bevor wir mit den Besichtigungen und der Vermarktung beginnen, wird bei einem Termin vor Ort alles besprochen, was für Besichtigungen wichtig ist und was im Vorfeld verbessert werden könnte.

Hof und Garten

Einer der wichtigsten Tipps zum Besichtigungstermin ist, Ihre Immobilie von außen und von innen in einen Top-Zustand zu versetzen. Der Wohlfühlfaktor spielt bei Kaufinteressenten eine entscheidende Rolle. Betrachten Sie Ihr Verkaufsobjekt ganz objektiv, was ist noch verbesserungswürdig?

Benötigt der Vorgarten einen Grünschnitt?

Lassen Mülltonnen oder Sperrmüll den Eingangsbereich wenig einladend wirken?

Ist der Eingangsbereich vollgestellt und wirkt dunkel?

Vermitteln Hecken und Rasen einen gepflegten Eindruck?

 

Innenbereich

Was für die Außenanlagen gilt, hat auch für das Innere Ihres Hauses oder Wohnung Gültigkeit: Wir gehen mit offenen Augen durch die Räume und prüfen für Sie:

Sind alle Räume aufgeräumt und sauber?

Sind kleine Ausbesserungsarbeiten erforderlich?

Wie können Sie dezent dekorieren, um Atmosphäre zu schaffen?

 

2. Bei der Besichtigung - kritische Fragen gekonnt beantworten

Einer der wichtigsten Dinge beim Verkauf einer Immobilie ist die Vorbereitung auf mögliche Fragen von Kaufinteressenten. Diese werden sich das Verkaufsobjekt ganz genau und kritisch unter die Lupe nehmen. Wir erörtern zusammen mit dem Verkäufer passende Antworten auf mögliche Fragen und Einwände. Eine schlechte Vorbereitung kann Kaufentscheidungen unnötig verlängern!

Wir zeigen den Kaufinteressenten alle Räumlichkeiten, gehen auf ihre Fragen ein und bleiben auch bei kritischen Anmerkungen ruhig und gelassen. Häufig können Einwände einfach mit gezielten und kompetenten Antworten beseitigt werden.

Unser Tipp: Am besten sind Sie bei Besichtigungsterminen selbst nicht anwesend. Hier einen Makler einzuschalten hat u.a. folgende Vorteile:

potenzielle Interessenten haben weniger Hemmungen Fragen zu stellen

ein Makler bleibt beim Verkaufsgespräch sachlich und emotionslos

ein Makler hat Erfahrung und verkauft nicht vorschnell

wir sind als Profi nicht emotional an Ihre Immobilie gebunden

 

3. Abschluss der Besichtigung und Nachbearbeitung

Nach Abschluss der Besichtigung bekommt der Verkäufer ein aussagekräftiges Exposé mit Grundrissen, wichtigen Eckdaten und ansprechenden Foto ausgehändigt. Somit bleibt ihre Immobilie nachhaltig in Erinnerung – das kann Kaufentscheidungen positiv beeinflussen.

Um die Immobilie zu Hause nochmals in Ruhe zu besichtigen, haben wir einen virtuellen 360° Rundgang vorbereitet.

Jeder Kunde wird einige Tage nach der Besichtigung von uns nochmals kontaktiert und befragt. Bei positiver Kaufentscheidung händeln wir die Preisverhandlungen und vermitteln zwischen Käufer und Verkäufer. Auch bei einer Absage erfragen wir die Gründe (Lage, Preis, Beschaffenheit...) und können so unsere Vertriebsstrategie in Zusammenarbeit mit dem Eigentümer verbessern.